Förderung mit Bildungsgutschein

So erhalten Sie einen Bildungsgutschein

Immer wieder sitzen mir während der Beratung Menschen gegenüber, die schon längere Zeit auf Jobsuche sind. Sie haben viele Bewerbungen geschrieben, aber der Erfolg lässt auf sich warten. Die Ursache ist fast immer die gleiche: Sie haben zwar Kenntnisse in einem oder gar mehreren Berufen, doch das neueste Know-how fehlt. Für viele dieser Arbeitsuchenden ist der neue Job nur eine Weiterbildung entfernt. Die Kosten dafür übernehmen in vielen Fällen die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter. Das Zauberwort heißt Bildungsgutschein.

Voraussetzungen für den Bildungsgutschein

Wenn Sie sich eine Weiterbildung von der Bundesagentur für Arbeit oder vom Jobcenter fördern lassen möchten, müssen Sie unbedingt arbeitssuchend gemeldet sein. Außerdem muss der gewählte Lehrgang nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert sein, damit er gefördert wird.

So funktioniert der Bildungsgutschein

Überlegen Sie sich genau, welche Weiterbildung Sie machen wollen und warum Sie die Förderung benötigen. Und zwar, bevor Sie mit Ihrem Sachbearbeiter bei der Bundesagentur für Arbeit oder beim Jobcenter sprechen. Es gibt nämlich keinen Rechtsanspruch auf einen Bildungsgutschein. Je besser Sie dem Sachbearbeiter aber begründen können, warum Sie den Bildungsgutschein benötigen, desto größer sind Ihre Chancen. Viele seriöse Bildungsinstitute unterstützen Sie mit umfangreichen Informationen zu Ihrer favorisierten Fortbildung. Nutzen Sie dieses Angebot!

Wenn Sie einen Bildungsgutschein erhalten, melden Sie sich bei dem von Ihnen gewählten Weiterbildungsträger für den Kurs an und lassen den Bildungsgutschein dort ausfüllen. Diesen reichen Sie dann bei Ihrem Sachbearbeiter ein. Und schon geht’s los.

Die Lehrgangsgebühren, Fahrtkosten und den Unterhalt übernimmt die Bundesagentur. Sie können sich in Ruhe neues Wissen aneignen.

Manchmal ist der neue Job nur eine Weiterbildung entfernt

Am ELBCAMPUS werden zahlreiche Lehrgänge angeboten, die nach der AZAV zertifiziert sind und damit über einen Bildungsgutschein finanziert werden können. Einen Überblick gibt Ihnen gern das Team der Weiterbildungsberatung.

Fazit: Manchmal ist der neue Job nur eine Weiterbildung entfernt: Lange oder regelmäßige Arbeitslosigkeit muss heutzutage nicht mehr sein, denn Fachkräfte werden überall gesucht. Investieren Sie wenige Monate in eine Qualifizierung und starten Sie dann im neuen Job durch.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.

Der Weiterbildungsberater am ELBCAMPUS verfügt über jede Menge Wissen rund um das Kursangebot: vom passenden Inhalt über das Zeitmanagement bis zur Finanzierung. Darüber schreibt er hier.

Site Footer