Silhouette Deutschland

Wie die Deutschen ihr Land einschätzen

Wie nehmen die Deutschen ihr Land wahr? Das Marktforschungsunternehmen ipsos hat Menschen aus 33 Ländern nach ihren Einschätzung zu den Lebensumständen und der Gesellschaft in ihrem eigenen Land befragt. Deutschland liegt insgesamt im oberen Mittelfeld, was die Übereinstimmung von Annahme und Realität angeht. Doch auch hierzulande klaffen gefühlte Wahrheit und Faktenlage häufig auseinander.

Der Frauenanteil wird unterschätzt

So glauben die Befragten im Durchschnitt, dass nur 57 Prozent der Frauen in Deutschland arbeiten, tatsächlich sind es aber 70 Prozent. Auch in der Politik werden Frauen unterschätzt. Der Anteil von Politikerinnen wurde fälschlicherweise auf 27 statt der realen 36 Prozent beziffert.

Außerdem halten sich die Deutschen für schlanker, als sie sind. 57 Prozent bringen zu viel auf die Waage, wahrgenommen wird der Anteil der Übergewichtigen aber nur als 40 Prozent.

Als sehr viel höher schätzten die Befragten dagegen den Anteil von Immigranten an der Gesamtbevölkerung ein. Tatsächlich liegt ihre Zahl nur bei 12 Prozent, die Befragten gaben aber an, dass der Anteil der Einwanderer bei 26 Prozent lag.

statista_infografik_4803_wie_die_deutschen_ihr_land_einschaetzen_n

 

Erstaunlich, wie weit mitunter die „gefühlte“ Wahrheit von der Realität abweicht. Teilweise mag eine unterschiedliche Interpretation der verwendeten Begriffe eine Rolle gespielt haben, wie zum Beispiel bei der Frage „Wieviele Nicht-Religiöse Menschen gibt es?“.Ich selbst hätte mich sicherlich auch bei der ein oder anderen Zahl verschätzt.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Ihre E-Mail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.

ist fasziniert vom weltweiten Netz, von den Möglichkeiten, die es bietet, und von den Finessen im Umgang damit. Im ELBCAMPUS Blog hat sie den Hut auf. Verantwortliche im Sinne des Presserechts.

Site Footer