Blog Posts

Schlagfertigkeit lernen: Fragen als Allzweckwaffe

Trainerin Jana Winterling Portrait

Schlagfertigkeits-Trainerin Jana Winterling Schlagfertigkeit lernen: Fragen als Allzweckwaffe Schlagfertigkeit lässt sich lernen: Ein ELBCAMPUS-Seminar vermittelt Techniken für den Berufsalltag Breitbeinig stellt sich Alexander Schäfer* gegenüber einem jüngeren Kollegen auf, beide belauern sich wie bei einem Duell. Alexander Schäfer steckt eine Hand lässig in die Hosentasche, in der anderen hält er ein Blatt Papier. Darauf: Lauter provozierende Aussagen. Er sucht sich eine aus, dann schaut er seinem Gegenüber spöttisch in die Augen und sagt: „Was haben sie denn für eine altmodische

Hier weiterlesen

Schönheit ist eine Meisterfrage

Frau Duhnke im Unterricht des Kosmetik-Meisterkurses Schönheit ist eine Meisterfrage Die Meisterprüfung Kosmetik bedeutet nicht nur einen Karriereschritt. Sie ist ein Qualitätsmerkmal und ein echter Wettbewerbsvorteil. Schönheit hat viel mit gesunder Haut zu tun. Davon ist Ewa Duhnke überzeugt. „Die richtige Pflege zu wählen, ist das Entscheidende“, sagt die Kosmetikerin. Schon als Teenager hat sie sich für Hautgesundheit interessiert. Nach ihrer Ausbildung zur Kosmetikerin arbeitete sie mehrere Jahre bei einer Hautärztin, übernahm dort die kosmetischen Behandlungen und assistierte bei Operationen.

Hier weiterlesen

Naturfriseurin – Ausbildung mit besten Aussichten

Portrait von Monika Enghusen

Naturfriseurin – Ausbildung mit besten Aussichten „Meine Begeisterung für das Thema Naturfriseur wird täglich durch die Zufriedenheit meiner Kunden und Kundinnen genährt. Ich bin immer wieder fasziniert, was man mit Naturprodukten und der entsprechenden Beratung erreichen kann.“ Monika Enghusen ist Naturfriseurin mit Haut und Haar. Wenn sie von ihrem Beruf erzählt, dann strahlen ihre Augen und die Begeisterung erfasst jeden, der ihr zuhört. Seit 2019 ist sie Dozentin der Ausbildung „Naturfriseur Zusatzqualifikation“, der am ELBCAMPUS angeboten wird. Erfolgreiche Naturfriseurin seit

Hier weiterlesen

Meisterhaft gestylt

Frisuren Köpfe

Meisterhaft gestylt Die Friseurmeisterschüler des ELBCAMPUS zeigen ihr Können! Es wurde geflochten, geföhnt, gefärbt, gestylt und geübt – bis das Ergebnis stimmte! Mit viel Kreativität und handwerklichem Geschick, haben die Friseur-Meisterschüler bereits vor der Prüfung meisterhafte Leistungen vollbracht! Hier kommen einige der Übungsköpfe! Die nächsten Starttermine zur Friseur-Meistervorbereitung gibt es unter: www.elbcampus.de.  

Erfolg kann man lernen

Bildungsmanagerin Manuela Klaue

Erfolg kann man lernen Das kaufmännische Seminarprogramm am ELBCAMPUS bietet eine breite Palette von Weiterbildungen an – von guter Buchführung bis zu erfolgreicher Websitegestaltung. Was macht einen erfolgreichen Handwerksbetrieb aus? Neben der handwerklichen Kernkompetenz sind es oft auch kaufmännische und zwischenmenschliche Fähigkeiten, die über den Erfolg eines Betriebes mitentscheiden. Das kaufmännische Seminarprogramm am ELBCAMPUS bietet dazu eine breite Palette von Schulungen an. Dazu zählen Klassiker wie „Grundlagen der Buchführung“ oder der „Crashkurs BWL“, aber auch Seminare zur professionellen Gestaltung der

Hier weiterlesen

„Führung rockt“ – Coaching für Frauen in Führungspositionen

Portrait Trainerin Anja Mahlstedt

„Führung rockt“ – Coaching für Frauen in Führungspositionen Frauen in Führungspositionen – das ist in den meisten Firmen noch immer die Ausnahme. Dabei würden viele Betriebe von gemischten Führungsteams profitieren, meint Anja Mahlstedt, Coach für Fach- und Führungskräfte. „Die unterschiedlichen Führungsstile von Männern und Frauen ergänzen sich und decken ein breiteres Spektrum an Aufgaben ab als einseitig besetzte Führungsebenen. Frauen müssen allerdings häufig noch etwas selbstbewusster werden, um in entsprechende Positionen zu gelangen.“ Das war auch die Botschaft ihres zweitägigen

Hier weiterlesen

Mehr als nur Büroorganisation

Zwei Frauen sitzen am Tisch

Mehr als nur Büroorganisation Viele Meisterfrauen kennen das: Am Anfang schreiben sie gelegentlich die Rechnungen für ihren Mann und nach vielen Jahren der Mitarbeit sind sie dann auch noch für die Personalplanung, die Lohnabrechnung, die Steuervorbereitung, Werbung und natürlich immer noch für die Rechnungen zuständig. Gelernt haben sie es meist nicht wirklich, oft haben sie sogar ihren eigenen Beruf dafür aufgegeben. Früher war das üblich, denn was tun, wenn der Familienbetrieb erfolgreich wächst und jede helfende Hand gebraucht wird? Bei

Hier weiterlesen

Sight Seeing Tipps: Nach einem Kurstag noch Hamburg erkunden

Sight Seeing Tipps: Nach einem Kurstag noch Hamburg erkunden Jedes Jahr besuchen viele Menschen unsere Kurse zur beruflichen Weiterbildung oder unsere Meisterkurse in Hamburg. Spätestens am Ende des Kurstages kommt immer wieder eine dieser Frage auf: Was sollte man von Hamburg gesehen haben? Was können wir noch unternehmen? Was sind die Highlights der Stadt? Wenn Sie das erste Mal in Hamburg sind, sollten Sie Ihre Weiterbildung also auf jeden Fall mit einer kleinen Sightseeing-Tour verbinden. Die Top-Sehenswürdigkeiten unserer großen, norddeutschen

Hier weiterlesen

Elfe mit Schmiedehammer

Elfe mit Schmiedehammer In ihrem zarten Kleid wirkt die junge Frau mit dem langen, braunen Haar und den grünen Augen beinahe elfenhaft. Doch sollte man sich von ihrem Äußeren nicht täuschen lassen: Coleen Sciacca weiß mit Schmiedehammer und Schweißgerät umzugehen. In diesem Jahr wurde das Meisterstück der Metallbauerin – ein robuster Briefkasten in Form eines Baumes – bei uns am ELBCAMPUS mit sehr gut bewertet. Coleen Sciacca, Deutsch-Amerikanerin mit sizilianischen Vorfahren, geht gern einen Schritt neben der Spur. Sie ist keine klassische

Hier weiterlesen

Viel Gefühl für die Bedürfnisse der Teilnehmer

Viel Gefühl für die Bedürfnisse der Teilnehmer Tagaus, tagein im Büro zu arbeiten, war so ziemlich das letzte, was Mirella Schamotulski als junges Mädchen machen wollte. Heute ist sie 43 Jahre alt und geht in ihrem Bürojob am ELBCAMPUS auf. Das hat vor allem einen Grund: Sie hat jeden Tag mit Menschen zu tun. „Haben Sie einen Moment Zeit?“ Mirella Schamotulski wird dauernd angesprochen, sie grüßt hierhin und lächelt dorthin. „So ist das immer“, erzählt sie. „Viele unserer Teilnehmer kommen immer wieder,

Hier weiterlesen

Site Footer